• Drucken

Neue Stadtbahn-Hauptlinie über den Rhein hinweg

In der Region fehlt eine umsteigefreie Schienen-Hauptlinie von Siegburg nach Bad Godesberg über Beuel-Bahnhof und Südbrücke. Die Schienen-Trassen sind vorhanden, aber nicht miteinander vernetzt. Es fehlen die Schienen-Verbindungskurven von der B 56 über die Königswinterer Straße zur Haltestelle Bahnhof Beuel, von der Haltestelle Schießbergweg zur Südbrücke und von der Südbrücke nach Bad Godesberg. Die beiden letzteren sind von der Stadt Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und dem VCD zum ÖPNV-Landesbedarfsplan NRW angemeldet worden. Diese Anmeldungen haben wir uns zu eigen gemacht. Die Verbindungskurve von der Sankt Augustiner Straße (B 56) zum Bahnhof Beuel fehlt da noch; wir haben dieses Teil-Projekt am 27. November 2015 gemeinsam mit dem Verkehrsforum Bonner Bürgerinitiativen in Düsseldorf angemeldet. Anmeldung  Grafik  Anschreiben
 
Gemeinsam mit weiteren Umwelt- und Verkehrsverbänden haben wir außerdem das Bonner Seilbahnprojekt zum ÖPNV-Bedarfsplan NRW angemeldet. Es verbindet die in Nord-Süd-Ausrichtung verlaufenden Straßen- und Schienenwege untereinander über den Rhein hinweg mit den Unikliniken auf dem Venusberg, der Museumsmeile, dem UN-Campus, den Arbeitsplatzkonzentrationen in Beuel-Süd und den Wohngebieten hinter dem Ennert. Es leistet einen Beitrag zur Reduzierung des Individualverkehrs durch den Ennert. Das Projekt wird federführend vom ADFC betreut. Anmeldung
 
Es geht uns um direktere, schnellere und zuverlässigere Schienenverbindungen zu und zwischen den Arbeitsplatz- und Geschäftszentren der Region, um den zu hohen Anteil des Individualverkehrs in der Region und die Schadstoffemissionen zu reduzieren. Auch in Bonn muss ein Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele geleistet, muss die Schadstoffbelastung in der Luft gemindert werden. Projekte, die in den ÖPNV-Bedarfsplan des Landes aufgenommen werden, haben eine Chance, verwirklicht zu werden.